News zu Kottan ermittelt
Community
Besucher Heute:
Besucher Gestern: Besucherrekord: 2167
Mitgliederrekord: 19
Besucher Monat:
Zugriffe Heute:
Zugriffe Gestern:
Newsletter
Newsletter- Abo
> Newsletter abbestellen
  Kottan - Kinofilm  
  Kassbach  
  Tohuwabohu  
  Hörspiel - 1976  
  Hörspiele - 2009  
  Die Episoden  
  Buch und Regie  
  Die Darsteller  
  Der Stab  
  Drehfotos  
  Die Fahrzeuge  
  Musik zur Serie  
  Drehorte  
  Zitate  
  Kurioses  
  Kinofilm - 1981  
  Kinofilm - 2010  
  Kottan im Theater  
  Bücher zu Kottan  
 
  Kottan auf VHS  
  Kottan auf DVD  
  Clips  
  Kottan´s Kapelle  
  Zeitungsberichte  
  Telefonprotokolle  
  Plakate  
  Für Rätselfreunde  
  Treffen der Fans  
  Autogramme  
  Interviews
 
  Comic  
  Comicstrips  
  Kontakt  
  Impressum  
  Netzverweise  
Home Episoden Der Kinofilm 2010 DVD´s Theater
Zur Startseite  
Empfehlungen
´
Hartlgasse 16a (Sprecher: Franz Suhrada)
Produktionsjahr 2005

Ein Briefträger findet in einem alten Wiener Zinshaus in der Hartlgasse 16a die Rentnerin Gertrude Klenner tot auf, erstochen mit einem Schraubenzieher. Kottan ermittelt, dass oft Jugoslawen in der Wohnung ein- und ausgegangen sind. Trotz aller Bemühungen kann Kottan den Verdacht gegen sie nicht erhärten.

Gesamtspielzeit: 169 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
2. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006
3. Ausgabe: Sony BMG GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Hartlgasse 16a

Hartlgasse 16a

Hartlgasse 16a
Der Geburtstag (Sprecher: Franz Suhrada)
Produktionsjahr 2005

Mit diesem „Geschenk“ hat Kottan anlässlich seiner Geburtstagsfeier im Wochenendhaus nicht gerechnet: Zwischen verschneiten Tannen entdeckt ein Jäger ein ermordetes Mädchen. Als Tatverdächtiger landet ihr Freund hinter Gittern. Aber am nächsten Tag liegt wieder eine tote Frau im Wald.

Gesamtspielzeit: 159 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
2. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006
3. Ausgabe: Sony BMG GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Der Geburtstag

Der Geburtstag

Der Geburtstag
Wien Mitte (Sprecher: Franz Suhrada)
Produktionsjahr 2005

Am Bahnhof ››Wien Mitte‹‹ wird ein Mann erschossen. Einziger Zeuge ist ein Obdachloser. Kottan findet heraus, dass es sich bei dem Toten um den Versicherungsvertreter Gerald Horvath handelt, dessen Frau seit Jahren ein Verhältnis mit einem Unternehmer hat. Der Fall scheint klar, aber nur auf den ersten Blick.

Gesamtspielzeit: 152 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
2. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Wien Mitte

Wien Mitte
Drohbriefe (Sprecher: Franz Suhrada)
Produktionsjahr 2005

Frau Komarek, eine alte, alleinstehende Frau, erhält Drohbriefe. Was zuerst wie eine alltägliche Gemeinheit aussieht und für Kottan eigentlich kein Fall ist, beginnt sich zuzuspitzen. Plötzlich wird ein Mord entdeckt. In einer Wiener Schrebergartensiedlung sehen sich Kottan und seine Kollegen einer Wand aus Schweigen und Feindseligkeit gegenüber.

Gesamtspielzeit: 154 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
2. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!







Drohbriefe (Sprecher: Franz Buchrieser)
Produktionsjahr 2010

Info: Kottan ermittelt: Drohbriefe war die 5. Folge der Serie „Kottan ermittelt. Sowie die letzte Folge in der Franz Buchrieser den Major Kottan spielte.

Gesamtspielzeit: 137 Minuten


Auf iTunes oder Audible.de – nur elektronisch!

Drohbriefe

Drohbriefe

Drohbriefe
Räuber und Gendarm (Sprecher: Lukas Resetarits)
Produktionsjahr 2010

Info: Kottan ermittelt: Räuber und Gendarm war die 6. Folge der Serie „Kottan ermittelt. Sowie die erste Folge in der Lukas Resetarits den Major Kottan spielte.

Flaute im Morddezernat: Kottan, Schremser und Schrammel helfen bei den Kollegen vom Raub aus, weil es für sie gerade nichts zu tun gibt. Aufzuklären ist ein Überfall auf ein Postamt, der auch Drahtzieher Horrak Rätsel aufgibt. Die Beute ist verschwunden, und so verdächtigt er seine Handlanger des Verrats. Ganz nebenbei will Horrak auch noch Kottan mit Hilfe eines Auftragskillers beseitigen.

Gesamtspielzeit: 101 Minuten

Erhältlich im Handel und ORF-Shop

Räuber und Gendarm
Nachtruhe (Sprecher: Gerald Pichowetz)
Produktionsjahr 2003

Kottan und seine Kollegen vom Morddezernat ermitteln in zwei Giftmorden. Bei den Ermittlungen kommt Kottan die Pensionistin Wilma Burian in die Quere. Die Frau ist bei der Polizei durch verschiedene Anzeigen gegen Nachbarn bekannt. Als sie jetzt verkündet, dass sie Drohbriefe erhält, wahrscheinlich von ihrem direkten Nachbarn, der sowieso ein Killertyp ist, nimmt die Polizei das nicht ganz ernst.

Gesamtspielzeit: 191 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2003
2. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
3. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Nachtruhe

Nachtruhe

Nachtruhe
Schussgefahr (Sprecher: Gerald Pichowetz)
Produktionsjahr 2003

Ein Berufskiller wird nach Wien angeheuert, um einen gewissen Erwin Haumer zu töten. Da dieser aber offensichtlich bereits vor einem Jahr bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, scheint der Auftrag erledigt. Die Handlung mit der Wiener Polizei ist spannend und grenzgenial, die subtile Bösartigkeit lässt einem das Lachen gefrieren. Wer glaubt, die Personen sind hier nur Klischee, der irrt. Bitter, hinterfotzig und sehr realistisch..

Gesamtspielzeit: 269 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2003
2. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
3. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!












Schussgefahr (Sprecher: Peter Patzak)
Produktionsjahr 2008

Ein Berufskiller wird nach Wien angeheuert, um einen gewissen Erwin Haumer zu töten. Da dieser aber offensichtlich bereits vor einem Jahr bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, scheint der Auftrag erledigt. Die Handlung mit der Wiener Polizei ist spannend und grenzgenial, die subtile Bösartigkeit lässt einem das Lachen gefrieren. Wer glaubt, die Personen sind hier nur Klischee, der irrt. Bitter, hinterfotzig und sehr realistisch..

Gesamtspielzeit: 395 Minuten

1. Ausgabe: Der Drehbuchverlag 2008

Erhältlich beim Drehbuchverlag

Schussgefahr

Schussgefahr

Schussgefahr

Schussgefahr


Der vierte Mann (Sprecher: Franz Suhrada)
Produktionsjahr 2005

Nicht zu Zitherklängen, sondern begleitet vom harten Beat seiner Band geht Kottan auf die Suche nach dem ››Vierten Mann‹‹ eines mörderischen Waffenhändler-Ringes.

Gesamtspielzeit: 396 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
2. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Der vierte Mann

Der vierte Mann
Geschichte aus dem Wiener Wald
(Sprecher: Gerald Pichowetz)
Produktionsjahr 2008

Die Einteiler einer mächtigen Zeitung halten bei ihren Kolporteuren kräftig die Hand auf, wenn es darum geht, wer den besten Verkaufsplatz ergattert. Das Geschäft boomt, das Nebeneinkommen ist beträchtlich, die Kolporteure halten still. Doch dann wird ein Einteiler tot aufgefunden. Kottan vermutet den Täter im Kreis der ausländischen Zeitungsverkäufer, doch es gibt auch noch eine andere Spur.

Gesamtspielzeit: 231 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2003
2. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
3. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Geschichte aus dem Wiener Wald

Geschichte aus dem Wiener Wald

Geschichte aus dem Wiener Wald
Alle Morde vorbehalten (Sprecher: Gerald Pichowetz)
Produktionsjahr 2003

Das Wiener Morddezernat und Adolf Kottan kommen mit den Ermittlungen in einer raffiniert inszenierten Mordserie nicht voran. Die Idee, dem Mörder eine private Falle zu stellen, bereut Kottan bald.

Gesamtspielzeit: 192 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2003
2. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
3. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Alle Morde vorbehalten

Alle Morde vorbehalten

Alle Morde vorbehalten
Lonely Boys (Sprecher: Franz Suhrada)
Produktionsjahr 2005

Kottan zerrt Schrammel an den polierten Stammtisch der düsteren Gaststube, in der es nach Staub und Gulasch riecht. Das verständnislose Gesicht des Assistenten sagt: „Polonius ist ein seltsamer Name für ein Wirtshaus.“ - „Wenn du den Wirt siehst,“ sagt Kottan, „weißt du, dass der Name nicht ganz falsch ist.“ Der Wirt tritt durch den italienischen Vorhang heran, sammelt die Bestellungen ein und zieht sich zum Eisschrank hinter der Theke zurück. „Der schaut aus wie eine Ratte,“ gluckst Schrammel. - „Eben.“ - „Ist Polonius ein Rattenname?“ - „Der beste.“

Gesamtspielzeit: 190 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
2. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Lonely Boys

Lonely Boys
Original Wiener Blut (Sprecher: Franz Suhrada)
Produktionsjahr 2005

Kottan hat zum 842sten Mal die Gelegenheit, eine der lauten Predigten seines Präsidenten, Heribert Pilch, mitzuerleben. Außer Kottan werden nur Schremser und Jerabek, der Leiter des Giftdezernats, von den konfusen Gedanken des Präsidenten belästigt. Nach etwa 50 Minuten wird der Präsident jäh gestoppt, weil eines der Telefone schrillt. Pilch bricht mitten im Satz ab. Noch weiß er nicht, dass er seinen Satz in diesem Leben nie beenden wird.

Gesamtspielzeit: 202 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
2. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Original Wiener Blut

Original Wiener Blut
Inspektor gibt’s keinen I (Sprecher: Franz Suhrada)
Produktionsjahr 2005

„Kottan ermittelt: Inspektor gibt’s keinen I“ ist der erste Band in dem sich der Hörer direkt mit dem Major Kottan messen kann. Zehn Kriminalrätsel, in denen nur Adolf Kottan den Überblick behalten kann.

Gesamtspielzeit: 120 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
2. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Inspektor gibt’s keinen I

Inspektor gibt’s keinen I
Inspektor gibt’s keinen II (Sprecher: Lukas Resetarits)
Produktionsjahr 2005

„Kottan ermittelt: Inspektor gibt´s keinen II" ist der zweite Band, in dem sich der Hörer direkt mit dem Major Kottan messen kann. Zehn Kriminalrätsel, in denen nur Adolf Kottan den Überblick behalten kann.

Gesamtspielzeit: 111 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
2. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!
Inspektor gibt’s keinen II

Inspektor gibt’s keinen II
Inspektor gibt’s keinen III (Sprecher: Peter Patzak)
Produktionsjahr 2005

„Kottan ermittelt: Inspektor gibt’s keinen III“ ist der dritte Band, in dem sich der Hörer direkt mit dem Major Kottan messen kann. Zehn Kriminalrätsel, in denen nur Adolf Kottan den Überblick behalten kann.

Gesamtspielzeit: 116 Minuten

1. Ausgabe: hoerbuch.cc Verlag 2005
2. Ausgabe: Audio Media Digital GmbH 2006


Nicht mehr erhältlich!

Inspektor gibt’s keinen III

Inspektor gibt’s keinen III
Inspektor gibt’s kan (Sprecher: Lukas Resetarits)
Produktionsjahr 2006

Zehn Kriminalrätsel, in denen nur Adolf Kottan den Überblick behalten kann.

Gesamtspielzeit: 108 Minuten

1. Ausgabe: Sony BMG 2006


Nicht mehr erhältlich!

Inspektor gibt’s keinen III
Adolf Kottan gegen den Rest der Welt
(Sprecher: Lukas Resetarits, Franz Suhrada und Peter Patzak)
Produktionsjahr 2006

Hier misst sich Major Adolf Kottan 30mal direkt mit dem Hörer. Dreißig Kriminalrätseln, in denen wahrscheinlich nur Adolf Kottan den Überblick behalten kann.
„Sehr link(s) und sehr ordinär.“ - Salzburger Volkszeitung „Dieses Buch ist Duisburg und allen anderen von UFOs vernachlässigten Städten gewidmet.“ - Helmut Zenker „Schweinerei sondergleichen.“ - Hofrat Dr. Josef Keller, Polizeidirektor „Eine Parodie des Lebens, eine neue Krimivariante: recht ungewöhnlich gegenüber der serienweisen Schar von gewitzten Sicherheitsbeamten mit dem großen Durchbruch.“ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Gesamtspielzeit: 348 Minuten

1. Ausgabe: Der Drehbuchverlag 2010

Erhältlich beim Drehbuchverlag

Adolf Kottan gegen den Rest der Welt
Ur-Kottan – Mord in der Springergasse
(Sprecher: Peter Patzak)
Produktionsjahr 2007

Schreitl steht schon im Zimmer, neben dem kleinen Teppich, als Pollack den Telefonhörer auf den Apparat fallen lässt. Er lässt ihn wirklich fallen. „Das ist vielleicht eine Verbindung“, regt sich Pollack auf. „Da sitzt der Doktor zwei Stockwerke unter mir, im gleichen Haus, und ich versteh ihn so schlecht, als ob ich nach Tunesien telefonieren würde.“ „Was hat er gesagt?“, fragt Schreitl. „Du wirst staunen“, sagt Pollack. „Die Clanek ist erwürgt worden.“ „Ja“, sagt Schreitl. „Das hab ich ja selber gesehen.“ „Moment“, sagt Pollack langsam. „Moment. Jetzt kommt es erst. Die Clanek hat kurz vor ihrem Tod noch Geschlechtsverkehr gehabt.“ Jetzt grinst der Polizeileutnant. „Die alte Dame?“, staunt Schreitl. „Frau“, sagt Pollack.

Gesamtspielzeit: 22 Minuten

1. Ausgabe: Der Drehbuchverlag 2009

Erhältlich beim Drehbuchverlag

Ur-Kottan – Mord in der Springergasse